Vom Trend zur Notwendigkeit:
Warum kurzfristig kein Weg mehr an Mobile Recruiting vorbeiführt

von Thomas Michaelsen, 23.06.2022
Können Sie sich noch daran erinnern, wann Sie das letzte Mal individualisierte Anschreiben verfasst und den Lebenslauf auf Vordermann gebracht haben, um sich bei einem neuen Arbeitgeber zu bewerben? Wenn ja, dann ist das wohl schon eine ganze Weile her. Wenn nein, haben Sie die Vorzüge von Mobile Recruiting wahrscheinlich bereits am eigenen Leib erfahren.
Manuel Tschellnig (l.) von der PPLTEC Produktionslösungen GmbH und Mika Schmahl (r.) von den Recruiting Butlers freuen sich über die guten Ergebnisse der Zusammenarbeit.
Das Internet hat nicht nur die Kommunikation zwischen Bewerbern und Unternehmen in den letzten Jahren grundlegend verändert, sondern vielmehr die einstigen Machtverhältnisse aus der Bahn geworfen: Heutzutage bewerben Sie sich als Unternehmen zunehmend bei geeigneten Kandidaten, nicht mehr umgekehrt. Die Zeiten, in denen Personalverantwortliche aus einer Vielzahl von Bewerbungen den Großteil aussortieren und die offenen Stellen trotzdem noch locker besetzen konnten, sind definitiv vorbei. Der einstige Markt entwickelt sich zunehmend vom Arbeitgebermarkt zum Arbeitnehmermarkt. Doch auch wenn vielerorts der Fachkräftemangel beklagt wird, geben lediglich elf Prozent des deutschen Mittelstands an, bereits neuartige Methoden der Personalgewinnung ausprobiert zu haben.

Probleme beim Recruiting sind oftmals hausgemacht

Gerade alteingesessene Unternehmen vertrauen eher auf die üblichen Wege zur Personalbeschaffung. Sie inserieren in Online-Stellenportalen wie Indeed oder Stepstone, schalten Anzeigen im Wochenblatt oder beauftragen die Agentur für Arbeit. Doch die kumulierten Kosten für diesen „Rundumschlag“ sowie das Frustrationspotential sind hoch – und Bewerbungen von qualifizierten Fachkräften aus der Region bleiben meist aus. Das liegt vor allem daran, dass die meisten Fachkräfte derzeit bei anderen Arbeitgebern in Lohn und Brot stehen und ihre Freizeit daher nur in Ausnahmefällen mit der aufwendigen Recherche nach Alternativen verbringen.
Heutzutage geht ohnehin so gut wie nichts mehr ohne Smartphone. Das Mediennutzungsverhalten sämtlicher Bevölkerungs- und Altersschichten hat sich in den vergangenen Jahren rasant verändert. Wir können fast alles mit dem Handy nebenbei erledigen: Egal ob es die Buchung der nächsten Reise ist, eine neue Waschmaschine oder eine simple Geldüberweisung. Warum sich also nicht auch schnell und bequem mobil bewerben können? 

Wer heutzutage beim Erstkontakt mit dem Bewerber noch auf Lebenslauf und Anschreiben besteht, hat den Wandel der Zeit verschlafen: In einem Arbeitnehmermarkt, in dem die BewerberInnen längst am längeren Hebel sitzen, ist diese Geisteshaltung schlichtweg geschäftsschädigend.
Mika Schmahl, Gründer und Geschäftsführer der Recruiting Butlers

Komplexitätsreduktion als Erfolgsfaktor

Allein die Tatsache, dass statistisch gesehen über 75 Prozent der Arbeitnehmer implizit unzufrieden mit ihrem derzeitigen Job und offen für neue Arbeitgeber sind, bietet immense Potenziale, die es aus Arbeitgeber-Perspektive zu nutzen gilt. Heutzutage sind Unternehmen gezwungen, mit ihren Jobanzeigen dort präsent zu sein, wo sich ihre Zielgruppe aufhält und sich innerhalb der sozialen Medien als attraktive Arbeitgebermarke zu platzieren. Doch die bloße Präsenz allein reicht bei Weitem nicht aus, um sich im viel zitierten "War for talents" einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen. Wenn die Frustration steigt, weil Headhunter oder Zeitungsannoncen nicht nur teuer sind, sondern darüber hinaus auch keine oder nur unzureichende Ergebnisse liefern, ist es an der Zeit, die eigene Strategie zu ändern.
Da die meisten Fachkräfte vielerorts an andere Arbeitgeber gebunden sind und trotz latenter Unzufriedenheit nur wenig Lust auf komplizierte Bewerbungsverfahren inklusive Anschreiben und Lebenslauf haben, muss der gesamte Bewerbungsprozess aus Sicht des Kandidaten neu gedacht und in der Folge nicht nur weitgehend hürdenlos, sondern vor allem auch schnell vonstattengehen. Egal, ob in der Bahn, auf dem Weg zum Bäcker, zwischendurch oder abends auf dem heimischen Sofa: Ein potentieller Kandidat sollte sich mit nur wenigen Klicks und mit einem maximalen Zeitaufwand von 2 Minuten bei Ihnen bewerben können. In der Folge können Sie sich als Arbeitgeber proaktiv mit den mittels Social Media „eingefangenen“ Bewerbern in Verbindung setzen, um weitere Schritte (z.B. Bewerbungsgespräch) abzuleiten. Der große Vorteil: Beiden Seiten entsteht bis zu diesem Punkt kein großer Aufwand - eine klassische Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Auf Bewerbungen warten war gestern

Anstatt also passiv auf Bewerbungen zu warten und aufgrund mangelnder Quantität oftmals nicht genügend Auswahl zu haben, ist es mithilfe von Mobile Recruiting möglich, potenzielle Kandidaten über Social Media direkt und aktiv anzusprechen und dazu zu bewegen mit nur wenigen Klicks eine Kurzbewerbung abzugeben, um diese im Anschluss gegebenenfalls diskret von der Konkurrenz abzuwerben. Das bedeutet nicht nur mehr Auswahl und besser qualifizierte Fachkräfte für das eigene Unternehmen, sondern durch die zeitliche Effektivität dieser Methode gleichzeitig auch einen immensen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz.
Und das Gute ist: Mobile Recruiting funktioniert grundsätzlich für jede Branche und jede Stellenbeschreibung. Egal ob jung oder alt, egal ob Steuerberater oder Maurermeister, egal ob IT-Systemtechniker oder Bürofachkraft: Mobile Recruiting ist mehr als nur ein Trend, sondern vielmehr die Zukunft der (digitalen) Personalgewinnung.
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn gerne mit Ihren KollegInnen.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder wünschen Sie sich eine individuelle Beratung?

Dann kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse.
Jetzt gratis vorbestellen.

"Mythos Fachkräftemangel"

16 Seiten rund ums Thema Mobile Recruiting
Spannende Einblicke in Kampagnen-Insights
Leicht adaptierbare Tipps und Tricks zur Eigenanwendung
Inklusive mehrerer Checklisten zur Optimierung der eigenen Personalgewinnungsstrategie
Quartalsbericht sichern
RECRUITING BUTLERS by DWMS GmbH
Standort Deutschland
Fritz-Reuter-Straße 6
24534 Neumünster
Standort Österreich
Opernring 1
1010 Wien
Erstgespräch vereinbaren
Rufen Sie uns unverbindlich an oder vereinbaren Sie ein Erstgespräch.
Tel: 04321 5571699
Erstgespräch vereinbaren
Rufen Sie uns unverbindlich an oder vereinbaren Sie ein Erstgespräch.
Tel: 04321 5571699
Hervorragend
5 von 5 Sterne auf
Hinweis: Die Angebote & Inhalte dieser Seite richten sich ausdrücklich nur an Gewerbetreibende & Unternehmer im Sinne des §14 BGB.

Haftungsausschluss: Die vorgestellten Referenzen sind echte Partner von uns, die ihre echte und unvoreingenommene Meinung teilen. Niemand wurde in irgendeiner Form für diese Aussagen kompensiert. Diese Erfolge sind nur möglich, nachdem eine ausführliche Potentialanalyse auf Basis unserer Erfahrungen durchgeführt wurde. Zusätzlich erfüllen sämtliche Vertragspartner bei einer Zusammenarbeit die vertraglich festgehaltenen Mitwirkungspflichten und tragen so nicht unerheblich zum Kampagnenerfolg bei.

*Die Erfolgsgarantie bezieht sich sowohl auf die Quantität als auch auf die Qualität der durch unsere Methode vermittelten BewerberInnen: Sowohl die ausreichende Anzahl als auch die fachliche Eignung der vermittelten BewerberInnen wird dahingehend garantiert, dass aus dieser Grundgesamtheit grundsätzlich zum Anforderungsprofil passende KandidatInnen eingestellt werden können. Für Faktoren außerhalb unseres Einflussbereichs, die zwischen BewerberIn und Unternehmen im Nachgang an unsere Vermittlung individuell verhandelt werden und die unter Umständen dazu führen, dass keine Einigung und entsprechend keine Einstellung stattfindet (z.B. Höhe des Gehalts, Dienstwagen, sonstige Boni etc.), können wir keine Garantie übernehmen. Ebenfalls behalten wir uns das Recht vor, unter bestimmten Umständen auf die Gewährung der Erfolgsgarantie zu verzichten. Die Erfolgsgarantie bemisst sich, sofern sie denn Vertragsbestandteil ist, grundsätzlich anhand der Erfüllung im Vorfeld festgelegter qualitativer Kriterien bei der Beantwortung der Fragen des Bewerber-Quiz'.


This site is not a part of the Facebook TM website or Facebook TM Inc. Additionally, this site is NOT endorsed by FacebookTM in any way. FACEBOOK TM is a trademark of FACEBOOK TM, Inc.
Noch nicht fündig geworden?
Auch Ihre Branche schreibt Erfolgsgeschichten.
Gerne führen wir Sie telefonisch durch branchengleiche Referenzen.
Erhalten Sie individuelle Einblicke
in weitere Erfolgsgeschichten.

Im unverbindlichen Erstgespräch erfahren Sie:
Wie Sie planbar mehr Bewerbungen erhalten
Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke stärken
Wie Sie ein verlässliches System zur Mitarbeitergewinnung aufstellen
Wie können wir Sie für ein unverbindliches Erstgespräch erreichen?

Sichern Sie sich Ihren kostenlosen Quartalsbericht!
Direkt in Ihr E-Mail-Postfach.